Die ATL auf der Composites Europe 2017

ATL auf der Composite Europe

Zur Composites Europe präsentiert sich die Allianz Textiler Leichtbau (ATL) gemeinsam mit Industriepartnern auf einer Fläche von 180 m².

Die 12. Europäische Fachmesse & Forum für Verbundwerkstoffe, Technologie und Anwendungen findet vom 19. – 21. September 2017 in der Messe Stuttgart statt.

Die Partner der Allianz stellen aktuelle Forschungsprojekte und Produkte rund um den Leichtbau vor:

Das Sächsische Textilforschungsinstitut e.V. wird neben der Vorstellung der Möglichkeiten des im Mai eröffneten Zentrums für Textilen Leichtbau vor allem neue Ergebnisse im Bereich der Verarbeitung rezyklierter Carbonfasern präsentieren. Ein weiteres Messehighlight wird die Präsentation aktueller Forschungsergebnisse zur Verarbeitung von Hanfbastrinde zu FVK sein.

Das Institut für Strukturleichtbau an der TU Chemnitz präsentiert richtungsweisende Innovationen für den Einsatz nachwachsender Rohstoffe in neuen Anwendungsfeldern. So wird bspw. ein Fassadenelement aus Biofasern und –polymeren vorgestellt sowie ein Prototyp eines Windflügels mit Flachsfasern als Verstärkungsstruktur. In Zeiten knapper Rohstoffe gewinnt das Forschungsfeld der biobasierten Leichtbaustrukturen massiv an Bedeutung.

Das Fraunhofer IWU präsentiert Exponate zum hybriden Leichtbau. Es werden neueste Entwicklungen und Forschungsergebnisse wie FKV-Metallschaumverbunde, FGL-Kunststoffe mit integrierter Sensorik bzw. Aktorik sowie Verbundwerkstoffe aus CFK ausgestellt. Darüber hinaus zeigt das Fraunhofer IWU generativ gefertigte Bauteile, textile Halbzeuge sowie Innovationen aus dem Bereich Fügen, wie z. B. Technologien zum Verbinden von FKV.

Das Cetex Institut stellt neue Entwicklungen aus dem Bereich effiziente Prozesse und groĂźserientaugliche Maschinen fĂĽr die Verarbeitung von Verstärkungsfaserstrukturen aus Glas-, Basalt-, Carbon- und Aramidfasern vor. Im Mittelpunkt steht die Herstellung von neuartigen kraftflussgerechten textilen Verstärkungsstrukturen. Als Messehighlight wird ein Erdgasrack gezeigt, welches vom Cetex Institut gemeinsam mit dem Institut fĂĽr Strukturleichtbau der TU Chemnitz und dem thermoPre e.V. entwickelt wurde. FĂĽgetechnologien fĂĽr einen bezahlbaren Leichtbau stehen im Fokus der Präsentation des Netzwerks „FĂśKOMP_hybrid – FĂĽgetechnologien fĂĽr hybride Materialsysteme“.

Wir laden alle Interessenten herzlich zu einem Besuch auf unserem Stand D40 in Halle 6 ein!