Allianz Textiler Leichtbau präsentiert sich zur JEC in Paris

Die Partner der Allianz Textiler Leichtbau (ATL) präsentieren sich vom 06.03.-08.03.2018 in Paris zur JEC World, einer der weltweit führenden Fachmessen der Verbundwerkstoffindustrie.

In der gemeinsamen Präsentation im Rahmen der offiziellen Beteiligung des Bundeslandes Sachsen dreht sich alles um aktuelle Forschungsprojekte und Produkte für den Leichtbau.

Das An-Institut Sächsisches Textilforschungsinstitut e.V. zeigt z.B. 3D-Hybridstrukturen für multifunktionale Anwendungen, die Verwendung von Hanfbastrinde für Faserverbundwerkstoffe sowie Vliesstoffe und Sekundär-Rovings aus recycelten Carbonfasern. Als weitere Ausstellungsstücke sind Muster von Drapierversuchen an Vliesstoffen und Doppel-T-Träger aus Carbonfaser-Gewirke zu sehen.

Das Forschungszentrum STEX am Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU zeigt aktuelle Entwicklungen aus dem Bereich Hybride Bauweisen.

Das An-Institut Cetex stellt neue Verfahrens-, Maschinen- und Materialentwicklungen zu endlosfaserverstärkten Halbzeugen und komplexen Preformen vor.
Einen Schwerpunkt bildet die Herstellung von neuartigen kraftflussgerechten textilen Verstärkungsstrukturen. Gemeinsam mit dem Institut für Strukturleichtbau der Technischen Universität Chemnitz und dem thermoPre e.V. wurde als Vorentwicklung ein VW-Kunststoffrack realisiert. Das neuartige Bauteil aus faserverstärkten thermoplastischen Halbzeugen mit optimiertem Schichtaufbau spart Gewicht und Kosten.

Fügetechnologien für einen bezahlbaren Leichtbau stehen im Fokus des Netzwerks „FÜKOMP_hybrid – Fügetechnologien für hybride Materialsysteme“, welches erste Projektergebnisse präsentiert. Erstmalig vorgestellt wird das Netzwerk „RessourceTex“, das sich der Entwicklung von Technologien zur Herstellung ressourceneffizienter textil- und faserverstärkter Kunststoffe und Produkte verschrieben hat.

Wir laden alle Interessenten herzlich zu einem Besuch auf dem Stand C62 in Halle 5A ein!